>
Ploče-Tor
Spaziert man zwischen dem südlichen Teil des Dominikanerklosters und der Stadtmauer entlang, gelangt man an das Ploče-Tor.
Ploče-Tor
Auf dem Weg passiert man zwei kleine Kirchen. Die Sankt Lukas Kirche wurde zwischen dem XIII. und XIV. Jahrhundert errichtet und beherbergt heute eine Galerie. Die Kirche der Verkündigung Marias stammt aus dem XVI. Jahrhundert. Folgt man der Festungsmauer des Forts Revelin, erreicht man den östlichsten Punkt des Ploče-Tors, durch den man hinausgelangt. Dieser gut befestigte Eingang in die Stadt setzt sich aus einem äußeren und einem inneren Tor des XV. Jahrhunderts sowie einer Steinbrücke zusammen. Vor dem inneren Tor befand sich der Turm von Asimon, Teile der Stadtmauer und eine zum Teil aus Holz konstruierte äußere Brücke, die in der Nacht nach oben gezogen wurde.
Oberhalb des Ploče-Tors befindet sich ein in Stein gehauenes Bild des Heiligen Blasisu, des Schutzpatrons der Stadt. Um zu den Hotels und den Stränden von Ploče zu gelangen, muss dieses Tor durchschritten werden.


   
Info Information
Niederlassungen
 
Pile
Brsalje 5
T 020 / 312-011
[email protected]
Geschäftszeiten:
mon - sam: 08:00 - 21:00h 
son: 08:00 - 21:00h 

Gruž Obala I. Pavla II, 1
T 020 / 417-983
[email protected]
Geschäftszeiten:
mon - sam: 08:00 - 21:00h
son: 08:00 - 21:00h

Hello dear Visitor!

Tell us what you think about your stay in Dubrovnik!

Take the poll
Knez1